Energetische Sanierung Rathaus Kist

Zahlen, Daten, Fakten

Leistungen

  • Energetische Sanierung der gesamten Gebäudehülle
  • Dämmung Dach und Gauben Hauptgebäude
  • Neue Fenster Nebengebäude
  • Gestaltung Eingangsbereich
  • Beleuchtungskonzept
  • Raumbildende Ausbauten
  • Sanierung Balkon, Flachdach
  • Klimatechnik
  • Neue WC-Anlagen Bauzeit 5 Monate bei laufendem Betrieb

Feuchteschäden im Inneren, hoher Energieverbrauch und der insgesamt angeschlagene bauliche Zustand des Verwaltungssitzes" der unterfränkischen Gemeinden Kist und Altertheim waren Anstoß für eine "Runderneuerung" des Rathauses Kist. Die zwei Gebäudeteile, ursprünglich aus den 1960er Jahren und in den 1980er Jahren großzügig erweitert, waren zwar durch einen eingeschossigen Flachdachbau miteinander verbunden, zeigten aber wenig Einheit. Der gemeinsame Eingangsbereich, bislang wenig einladend für die Bürger, sollte beider Sanierung komplett überarbeitet werden, die beiden Gebäudeteile optisch "zusammenwachsen".

Energetisch auf neuestem Stand
Durch die umfassende Optimierung des Wärmeschutzes ist das Gebäude, energetisch betrachtet, auf dem neuesten Stand der Technik. Die komplette Dämmung der Außenhaut und des Daches sowie der Austausch der Fenster im Nebengebäude (im Hauptbau wurden die Fenster bereits früher erneuert) trägt nicht nur erheblich zum Wohlbefinden aller Nutzer und Bewohner des Gebäudes bei, sondern erfüllt auch den Anspruch der EnEV 2009.

Innen und Außen eins
Im Inneren wurden die abgehängten Decken in den Fluren erneuert und mit einem neuen Beleuchtungskonzept erhellt. Durch viele kleine Sanierungs- und Ergänzungsmaßnahmen in den letzten Jahrzehnten war ein Mix aus verschiedensten Bodenbelägen und Deckenbekleidungen entstanden. Jetzt zeigt sich das Rathaus auch innen einheitlich und erholsam für das Auge.

Zusammengehörig
Das Farbkonzept aus rot, stahlgrau und weiß unterstreicht die Zusammengehörigkeit der beiden Gebäude und gibt dem Gebäudekomplex eine Imposanz, die es als Sitz der Verwaltung, zentral und exponiert in der Ortsmitte gelegen, durchaus haben darf.

Schön trocken
Ursächlich für die Feuchteschäden waren der fehlende Dachüberstand an Fassade und Attika des Hauptgebäudes. Um diese zukünftig auszuschließen, wurde die innenliegende Entwässerungsrinne entfernt und durch eine fränkischen Dachüberstand mit Aufschieblingen hergestellt. Erreicht wurde dadurch auch eine optische Angleichung der beiden Dächer.

Zentraler Blickfang
Um das Ziel, einen markanten Eingangsbereich zu schaffen, der sowohl die beiden Gebäude zu einer Einheit verbindet, als auch die düstere und beengte vorherige Eingangs- Situation verbessert, wurden von röschert architektur + ingenieurbau gemeinsam mit dem Bauherrn verschiedene Entwürfe und Modell-Varianten ausgearbeitet. Die Entscheidung fiel auf eine 3-teilige Stahlrahmenkonstruktion, die für Besucher schon von weitem den Eingang markiert. Die großzügige Torwirkung schafft eine Dominanz und hohe Wiedererkennung, wirkt jedoch durch die offene Gestaltung leicht und transparent. Die in den Stahlrahmen integrierten Lichtschienen setzen sich in den Flurdecken im Inneren des Gebäudes fort: Die Besucher werden geradezu in das Gebäude geleitet. Der neue Eingangstürbau aus einer Stahl-Glas- Konstruktion bringt viel Licht und Transparenz in den Treppengang und schließt die Fassadenlücke der beiden Gebäudeteile. Das Eingangs-„Tor" macht das Rathaus Kist nun unverwechselbar und ist eine Einladung an alle Besucher des Hauses. Für Rollstuhlfahrer steht ein barrierefreier Eingang auf der Rückseite des Gebäudes zur Verfügung.

Parteiverkehr ungestört
Der Betrieb und Parteiverkehr des Rathauses sowie die Nutzung der Praxis und Wohnungen in den oberen Geschossen wurden ohne Unterbrechung während der 5-monatigen Bauzeit aufrechterhalten.

Kosten gehalten - mehr Leistung
Die veranschlagten Baukosten wurden eingehalten, es konnten sogar noch Extras, wie z. B. das Beleuchtungskonzept, eine Klimaanlage für den immer gut besuchten Sitzungssaal und eine neue Sprechanlage realisiert werden.

Kontakt

Unser Team berät Sie gerne

Unser Ziel ist, Ihr Bauprojekt gemeinsam mit Ihnen hinsichtlich Ausführung, Qualität, Kosten und Termine zu definieren und in der Umsetzung transparent zu dokumentieren und zu steuern.

info@roe-ingenieure.de

Wir sind da – schreiben Sie uns.

 

+49 931 4973780

…oder rufen Sie uns an und kommen auf einen Kaffee vorbei!